Orgeln und Orgelbauer in der Slowakei
1651 – 2006
Vorheriger Orgelbauer Verzeichnis der Orgelbauer Nachfolgender Orgelbauer

Johann Fazekas

[Fazekas; Johann, János]


* 29.03.1806, Demecser (Ungarn)
† 24.03.1874, Budapest (Ungarn)

Aus einer Lehrerfamilie stammend, lernte er Orgelbau, ab 1825 wurde er zum Gesellen. Zunächst arbeitete er in der pester Orgelbauwerkstatt des Ignaz Petter. Ab 1829 betätigte er sich als Orgel- und Klavierbauer in Bratislava, wo er 1833 eingebürgert wurde und am 12. Oktober 1834 Johanna Waitsek heiratete. In den 20. Jahren hauste seine Werkstatt in der Kapitelgasse, in den 40. Jahren in der Schöndorferstrasse, in den 50. Jahren in der Donaugasse. In 1839 erweiterte er den Betrieb und baute monatlich zwei Klaviere. Nach dem Tode der Gattin, am 1. November 1852, verlegte er die Werkstatt nach Pest, wo er 1856 eingebürgert wurde. Hier arbeitete er als Orgelbauer, reparierte Klaviere und handelte damit.

Orgelbauwerkstatt

Die Orgeln von Fazekas weisen üblicherweise einen Klaviaturumfang von C – f3 auf. Der Pedalumfang war verschieden. In wichtigen Kirchen C – h0, mit 24 Tasten und Tönen. Bei Orgeln für weniger bedeutsame Orte zwar ebenfalls C- h0, doch mit nur 12 Tönen, C – H. Manchmal sogar, wie in der Orgel in Poltár nur C – f0, 18 Tasten, der Tonumfang umfaßt lediglich C – H. Er baute ausschließlich Schleifladen, die Tonventile sind auf Lederstreifen geleimt. Beide Trakturen sind mechanisch. Oktav- oder Pedalkoppeln wurden in seinen Orgeln nicht gefunden. Als merkwürdig sei erwähnt, daß er in seine bedeutenderen Orgeln sporadisch auch Zungenregister baute. Meist waren es nur durchschlagende Harmoniumzungen ohne Schallbecher und ohne Stimmmöglichkeit. Solche Register waren direkt an der Windlade angebracht, wie z. B. in der r. kath. Kirche in Bratislava – Raèa, oder im Spieltisch, wie z. B. in der einmanualigen Orgel in der evangelischen Kirche in Poltár. Einmalig erscheint das Pedalregister Posaune 16´ in seiner zweimanualigen Orgel in Mosonszentjános (Ungarn).

Text: Marian Alojz Mayer